Donnerstag, 26. November 2009

Kollektionsverkauf in Offenbacher Heyne Fabrik

Ei Guude Ihr Leut`,

am kommenden Wochenende findet wieder mal ein Kollektionsverkauf in der Offenbacher Heyne Fabrik statt.

Wer sich selbst mit verhältnismäßig günstigen Musterteilen („Lässig-coole Must-haves oder klassisch-zeitlose Eleganz“) zum Fest der Liebe beschenken will, wird hier vielleicht fündig – vorausgesetzt – er hat eine kleine Konfektionsgröße und entscheidet den Nahkampf mit den anderen shoppingwütigen Damen und Herren für sich.

Offiziell findet der Verkauf am Freitag den 27. November von zehn bis einundzwanzig Uhr und am Samstag den 28. November von zehn bis sechzehn Uhr statt. Inoffiziell öffnen einige Showrooms bereits einen Tag früher für „V.I.P. Shopper“ Tür und Tor. Wer zum erlauchten Kreis derjenigen gehört hat Glück und kann die schönsten Sachen für sich vor allen Anderen abgreifen.

Wie man „offiziell“ ein V.I.P. wird habe ich leider noch nicht herausgefunden, wer jedoch die jeweilige Agenturleiterin mit einem Bussi links und einem Bussi rechts begrüßen darf, ist auf einem guten Wege.


Ich bin ja auch immer wieder erstaunt darüber, was für ein unterschiedliches Publikum dort anzutreffen ist („Leute gucken“ macht aber auch manchmal einfach großen Spaß): vom Teenie zur dazugehörigen Mami bis hin bis zur reifen Geschäftsfrau. Und auch die modebewussten Herren kommen bei einigen Marken auf ihre Kosten (Camel, Cross Jeansware Co, Freeman T. Porter usw.).


























Alle haben allerdings eines gemeinsam:  
Bargeld (mit der EC-Karte kann man leider nirgends zahlen) und das Talent mit Stöckelschuhen über Pflastersteine zu laufen.

Besonders interessant finde ich im Übrigen auch die Kreativität der einzelnen Showrooms bezüglich ihrer provisorisch errichteten Umkleidekabinen. Einige befinden sich direkt am Fenster, lediglich abgetrennt durch Regale oder Poster. Natürlich hat beim Errichten Niemand an die gegenüberliegenden Gebäudeflügel gedacht, von wo aus man einen Blick auf die unterschiedlichsten Stripeinlagen werfen kann. Es gibt allerdings auch Diejenigen, die gleich alle Hemmungen fallen lassen und sich mitten im Getümmel umziehen.

Allen Besuchern und Shoppern wünsche ich viel Erfolg beim Einkaufen.

Viele Grüße
P.S. Trotz Ankündigung öffnet das Bistro leider doch nicht