Samstag, 17. April 2010

mmmmh

Zu allererst vorweg. Ich habe viele viele Jahre vegetarisch gelebt! Als ich jedoch wieder angefangen habe mit dem "Tier", hat sich mein Speiseplan eigentlich hauptsächlich um Aufschnitt und Fisch erweitert. Jedenfalls bin ich in dieser Zeit und auch danach nie in den Genuss eines Döners gekommen. Warum weiß ich eigentlich auch nicht. Vielleicht hat mich das "Image" mancher Buden ein wenig abgeschreckt. 

Vor einigen Wochen jedenfalls bin ich dann mal ein Wagnis eingegangen und habe mir einen Laden empfehlen lassen. Seitdem vergeht kaum eine Woche, in der ich nicht mal Heißhunger auf einen Döner bekomme. 

Und für irgendwas muss mein dreimonatiger Türkisch-Sprachkurs ja eigentlich auch gut gewesen sein ... Iyi aksamlar, ben beyaz peynirli döner istiyorum, tesekür ederim. Sagt das mal drei Mal ganz schnell hintereinander :-D

Ich befürchte nur, dass mich die Herren hinter der Theke auslachen, wenn ich irgendwann auf türkisch bestelle. Aber mal gucken, vielleicht traue ich mich ja demnächst mal ;-)
Jedenfalls kann ich das Ye Babam Ye an der Geleitstraße nun aus voller Überzeugung empfehlen! Alles dort ist sehr gepflegt, die Herren sind nett und das Wichtigste: Der Döner schmeckt.


Oje, jetzt schreibe ich übers Essen und bekomme wieder Schmacht ... dabei hatte ich erst vor zwei Tagen einen ...