Donnerstag, 20. Mai 2010

Eine Busfahrt, die ist manchmal nicht lustig!

Bei diesem Wetter verzichte ich dann doch auf mein Fahrrad und fahre schon mal mit dem Bus durch Offenbach. Gestern morgen war ich in der 104 unterwegs und am Marktplatz stieg ein Mann im Rollstuhl zu. Der Busfahrer fragte nur "Wo soll`s denn hingehen?", "Nach Frankfurt" antwortete der Mann. "Ich würde ja auch mit der S-Bahn fahren, da wäre ich schneller, aber die Fahrstühle sind kaputt und ich kann ja schlecht mit dem Rolli die Treppen runterfahren." Von hinten schnatterte dann eine Frau zur Anderen: "Typisch Offenbach, hier wird ja alles zerstört und keinem schert es!". "Ja, so ist das halt in Offenbach". antwortete die Andere.

Ja, und ist das nicht traurig? Warum interessiert es niemanden, wie es links und recht von einem aussieht? Warum schmeißen die Leute ihren Müll auf die Straße, ihre Kaugummis, ihren illegalen Müll? Warum wird alles kaputt gemacht und zerstört? Warum wird das Isenburger Schloß kurz nach der Renovierung beschmiert? Warum wird die S-Bahn-Haltestelle zertrümmert? Warum werden 12-jährige kriminell? Warum bleiben die Leute in ihren abgeschirmten Gesellschaften? Warum übergibt sich ein sturzbetrunkener Mann am helligten Tag neben einer Bank im Büsing-Park? Warum werden die Seitenspiegel von Autos im Waldhof abgetreten? Warum wird einer alten Omi im Bus kein Platz angeboten?

Manchmal ist das alles schon echt frustierend! Dabei könnte es doch schon ein wenig besser sein, wenn jeder nur ein bisschen, ein ganz bisschen Acht geben würde und sich vielleicht ein bisschen bemüht. :-(