Mittwoch, 1. September 2010

Welpen-Flashmob an der Berliner Straße?

Nein, nicht ganz! Den Eindruck konnte man gestern Abend allerdings durchaus bekommen, denn zwischen Cinemaxx und Goetheplatz tummelten sich lauter Hundewelpen beim Stadttraining - und der "Süüüß"-Faktor war riesig. Sowas sieht man ja auch nicht alle Tage.

Aaaber: Für die Hunde war das alles garnicht so einfach, vorallem, wenn das Spielen mehr lockt als das Hören aufs Herrchen. Trainiert wurde dann später auch in der S-Bahn-Station Ledermuseum. Zu Schnuppern gab es da viel und eine jungen Dame musste auch gleich ihr neues Revier abstecken. Zum Glück haben die Besitzer vorgesorgt und konnten alles beseitigen. 































Bemerkenswert fand ich bei dem ganzen Schauspiel vorallem zwei Exemplare, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ein zwölf Wochen alter Chihuahua neben einem zwölf Wochen alten Berner Sennenhund - das ist ein Anblick! Ein Haps und der Kleine wäre weg. Aber zum Glück verstanden sich alle ganz prima.